Zitate und Sprichwörter

Hierbei handelt es sich um eine sehr persönliche Auswahl von Sprichwörtern und Zitaten. Soweit diese mir bekannt waren, habe ich die Autoren dabei geschrieben.

„Der Vorteil der Klugheit liegt darin, dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.“

„Das Gegenteil von gut ist gut gemeint.“

„Toleranz ist der Verdacht, der andere könnte Recht haben.“

„Nicht mehr das schnellstmögliche Löschen des Feuers, sondern die Minimierung des Gesamtschadens ist vorrangig.“
Markus PULM

„Es handelt sich aber nicht allein um die Anschaffung von Löschgerätschaften, denn die Werkzeuge sind tot, aber die Nächstenliebe und der feste Wille, im Falle der Not helfen zu wollen, müssen lebendig bleiben.“
Carl METZ (1818–1877)

„Dass man mit Dienst nach Vorschrift, die Vorschriften lächerlich machen kann, ist eine herrliche Pointe der Bürokratie.“
Cyril N. Parkinson

„Man ist ein Mann seines Faches um den Preis, auch Opfer seines Faches zu sein.“
Friedrich NIETZSCHE

„Die Unkenntnis des Gesetzes befreit nicht von der Verantwortung. Aber die Kenntnis oft.°
Stanislaw LEC

„Änderungen sind unser Schicksal, entweder ich betreibe sie oder ich erleide sie. Eine dritte Alternative haben wir noch nicht gefunden.“
Dr. Siegfried BUCHHOLZ

„Wenn der Deutsche hinfällt, steht er nicht auf, sondern sieht sich um, wer ihm schadensersatzpflichtig ist.“
Kurt TUCHOLSKY

„Keine Kommune schafft die Feuerwehr ab, weil es ein paar Tage nicht gebrannt hat.“
Eckart WERTHEBACH

„Ich weiß, dass es nicht immer geschätzt wird, wenn man zu Problemen Stellung nimmt, deren Erörterung die Gesellschaft allzu oft gern ausweicht.°
Gustav W. Heinemann

„Der Festtag leistet sich Prinzipien, der Alltag lebt von Kompromissen.“
Hellmut WALTERS

„Menschen, die von einer neuen Erfindung nur die guten Seiten sehen, nennt man Techniker.“
Werner MITSCH

„Langsam kommt man auch ans Ziel, nur eben später als alle anderen.“
Jesse OWENS

„Ich glaube nicht an den Fortschritt, sondern an die Beharrlichkeit der menschlichen Dummheit.“
Oscar WILDE

„Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich nicht ganz sicher.“
Albert EINSTEIN

„Prüft sorgfältig, bevor Ihr Bewährtes ändert, aber haltet nicht an Bewährtem fest, wenn die Lage dies nicht länger rechtfertigt und die bewährte Lösung nicht den Erfordernissen der Zukunft entspricht.“
Gerhard von SCHARNHORST 1755–1813) preußischen Generalleutnant und Militärreformer

„Freunde sind Gottes Entschuldigung für Verwandte.“
George Bernard SHAW

„Ausdauer wird früher oder später belohnt – meistens aber später.“
Wilhelm BUSCH

„Meiner Frau ist es gleichgültig, was ich ohne sie mache, solange ich mich dabei nicht amüsiere.“
Arthur MILLER

Wer will, findet Wege
Wer nicht will, findet Gründe !

Print Friendly, PDF & Email